Intelligente Pflege: Nutzen

Wie Pflegekräfte und Bewohner profitieren

Sicherheit

Eine intelligente Pflege-Unterstützung beinhaltet eine Bettsteuerung, mit der man das Pflege-Bett gemäß der Vorgaben programmieren kann. So kann man sicherstellen, dass der Bewohner gegenüber ungewollten Betteinstellungen geschützt ist. Dies kann auch dazu beitragen, Fixierungen und freiheitsentziehende Maßnahmen der Bewohner zu minimieren. Eine intelligente Pflege-Unterstützung hilft, das Sicherheitsniveau der Pflegeeinrichtung Tag und Nacht zu verbessern - im besten Sinne von Pflegekräften und Bewohnern.

Erleichtert die Dokumentation

Ein gutes System dokumentiert für die Pflegekräfte alle relevanten Daten der integrierten Sensorik und Technik und dient zusätzlich deren Absicherung bei Rückfragen. Konkret brauchen nicht alle Daten ausgedruckt zu werden, sondern diese können in die Pflege-Dokumentation exportiert werden. All dies entlastet das Pflegepersonal.

Besser Bescheid wissen

Qualifizierte Mitteilungen durch ein gestaffeltes Benachrichtigungs-System mit drei Arten von Meldungen gewährleisten, dass die Pflegekräfte von vorneherein besser im Bild sind. Da diese leichter situationsgerecht adäquat reagieren können, sparen sie Zeit und Wege - ein wichtiger Aspekt im heutigen Pflege-Alltag.

Fazit

Die innovativen technischen Optionen bieten einen Gewinn für Bewohner und Pflegekräfte. Es gilt, diese Optionen so zu nutzen, dass Eigenständigkeit der Bewohner gewahrt bleibt, deren Sicherheit gefördert wird und den Pflegekräften mehr Zeit für die eigentliche Pflege bleibt.